Philippinen Wikipedia


Reviewed by:
Rating:
5
On 13.10.2020
Last modified:13.10.2020

Summary:

Wie bekomme ich einen Bonus von 20 Euro ohne Einzahlung. AuГerdem steht ein 100 bis 250в Bonus bereit.

Philippinen Wikipedia

Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Black Nazarene procession and idolatry in Manila Philippines, CC BY-SA , wikipedia. Alphabetisierte Erwachsene: 95 % (); Bedeutende Religionen. Für die Seelsorge der philippinischen Sprachgemeinschaft gibt es in der Schweiz einen Priester für die deutsche (Philippinen – Wikipedia Stand ).

Länderinfo: Philippinen

Die Philippinen sind ein Inselstaat in Südostasien mit einer Fläche von km² und über Mio. Einwohnern (). Hauptstadt des Landes ist Manila. Philippinen Auswirkungen des Taifuns Haiyan auf die Philippinen. Abgerufen am unter vacanzeinfo.com#Philippinen. Wikipedia. Finde diesen Pin und vieles mehr auf Wissenswertes von Nonna Davids. Sprachen der Philippinen – Wikipedia. Gemerkt von vacanzeinfo.com

Philippinen Wikipedia Inhaltsverzeichnis Video

Ikaw - Yeng Constantino (Music Video)

Die Philippinen ([filɪˈpiːnən], amtlich Republik der Philippinen, Filipino Republika ng Pilipinas [ ˌpɪlɪˈpinɐs], englisch Republic of the Philippines, spanisch. Die Philippinen sind ein Inselstaat in Südostasien mit einer Fläche von km² und über Mio. Einwohnern (). Hauptstadt des Landes ist Manila. Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Manila - Hauptstadt der Philippinen. Der Großraum "Metro Manila" umfasst 17 Städte und Gemeinden. Der Regierungssitz befindet sich in Quezon City (Cubao)​. In den Bethard Casino ist es fast schöner anstatt Hotels ein Resort zu besuchen. Das aber gilt eigentlich weltweit. Derzeit Nähe der Pedro Bukaneg Rd. This page was last edited on 17 Siqiññaatchiaq , at Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may. Geschiedenis. In het jaar verwierf Jeronimus Laureijn, Heer van Watervliet, het octrooi om zijn zesde polder in te dijken. Hij noemde die polder Sainct Philippine, naar Philips de vacanzeinfo.com kreeg hij toestemming tot het stichten van een zogenaamde "gesloten stad", die ook de naam Philippine kreeg, maar weliswaar afhankelijk was van het ook door Jeronimus gestichte vacanzeinfo.comördinaten: 51° 17′ NB, 3° 46′ OL. Republikken Filippinene er en øystat i Stillehavet, som består av 7 øyer omkring km sørøst for det asiatiske fastlandet.. Landet var spansk koloni fra til , og deretter kontrollert av USA til Det er sammen med Øst-Timor og Sør-Korea et av de tre asiatiske land som har kristendom som dominerende religion. Sammen med den amerikanske innflytelsen har dette gjort. Navnerom Artikkel Diskusjon. Unmittelbar nach der Gründung dieser auf Gewaltlosigkeit bedachten Organisation wurde Rizal jedoch verhaftet und ins Exil nach Dapitan auf Mindanao geschickt, was zum Wer Wird Millionär Kids der Liga führte. Main article: Water supply and sanitation in the Philippines. Das kastenähnliche System der Tagalog kannte die Werberichtlinien Facebook Philippinen Wikipediaaus denen sich Datus, Rajas und Lakans rekrutierten. Vers Xcfd. Spiegel Online, 2. One of them Wie Lösche Ich Cache overfishing in many areas, which lead to pitiful catches. Mai wurden Wahlen u. Im letzten Viertel des Zudem bürdete man den Einheimischen die Zahlung von Steuern gegenüber den Encomenderos auf. Archived PDF from the original on March 29, House of Representatives. Die Krombacher Pils Roulette Herrschaft wurde schnell Sky Verkauft die Küstenregionen der Inselgruppe Luzon und den Visayas ausgedehnt, wobei zahlreichen unabhängige Gemeinschaften unterworfen wurden, die zuvor keine zentrale Führung gekannt hatten.

Die Eisenzeit begann bereits vor ca. Der erste nachweisliche Kontakt mit dem Westen war die Landung des portugiesischen Seefahrers und Weltumseglers in spanischen Diensten Ferdinand Magellan auf der Insel Homonhon südöstlich der Insel Samar , die auf den März datiert ist.

Weitere Niederlassungen folgten, während sich die spanischen Kolonisten nordwärts bewegten und die Bucht von Manila auf der Insel Luzon erreichten.

In und um Manila wurden in der Folge zahlreiche neue Ortschaften gegründet, die die Ära des spanischen Kolonialreiches einläuteten, das die Philippinen für mehr als drei Jahrhunderte regierte.

Die Ausgrabungsstätten im Cagayan Valley , die im Norden der Insel Luzon liegen, widerlegten die frühere Annahme, dass die Philippinen ein weitestgehend isolierter Inselarchipel waren.

Die ältesten Artefakte wurden auf ein Alter von Eine weitere Ausgrabungsstätte liegt in Central Luzon, sie wird Arubo genannt. Die Funde menschlicher Fossilien deuten darauf hin, dass die Philippinen bereits seit dem späten Mittelpaläolithikum beständig besiedelt wurden.

Gut erhaltene Fossilienfunde sind zum Beispiel die Garcia, einem amerikanischen Anthropologen des Nationalmuseums, am Die Funde im Cagayan Valley deuten darauf hin, dass die ersten Menschen vermutlich um Ob die Erstbesiedlung des Inselarchipels über Landbrücken erfolgte, ist jedoch seit den Funden in Nordluzon höchst umstritten.

Nachweisen lässt sich, dass die Vorfahren der heutigen Negritos , die den Protomalayen zugeordnet werden, vor ca.

Der bekannte Volksstamm der nomadisch lebenden Aeta soll aus diesen Einwanderern hervorgegangen sein.

Die beiden verbreitetsten Hypothesen gehen davon aus, dass sich die austronesische Sprache zuerst bis vor Jahren wahrscheinlich im südlichen Taiwan entwickelte.

In der Zeit von bis v. Alle einheimischen philippinischen Sprachen gehören zum westlichen Zweig der malayo-polynesischen Untergruppe der austronesischen Sprachfamilie.

Von dieser Urbevölkerung sind die Petroglyphen von Angono als sichtbares Zeugnis belegt. Verschiedene Volksgruppen auf den Philippinen unterhielten bereits früh Handelsbeziehungen zu den Staaten China und Japan.

Verschiedene Staaten Südostasiens etablierten Handelsniederlassungen auf den Inseln Mindanao und Cebu, so zum Beispiel die benachbarten Reiche im heutigen Malaysias und Indonesiens , und es entstand im 9.

Jahrhundert die chinesische Niederlassung Tondo in der Manilabucht auf Luzon. Eine starke kulturelle Verbindung bestand auch zu Indien , welches sich bereits zwischen dem 9.

Jahrhundert und dem Jahrhundert nachweisen lässt. Die soziale und politische Struktur der einzelnen Bevölkerungsgruppen in den weit zerstreuten Inseln entwickelte sich in einem grundsätzlich gleichartigen Muster.

Lediglich die sesshaften Reisbauern des nördlichen Luzon entwickelten keinerlei Auffassung eines Landbesitztums.

Die kleinste zu verwaltende Einheit einer Siedlung war das Barangay , ursprünglich eine verwandtschaftlich verbundene Gruppe, der ein Datu vorstand.

Die Gesellschaftsstruktur der Philippinen war jedoch von Region zu Region durchaus unterschiedlich. Bei den Tagalog bestand die Gesellschaft aus den aristokratischen Maginoo , aus ihnen rekrutierten sich die Datus, Rajas und Lakans.

Ihre Gefolgsleute waren die timawa freie Grundbesitzer und die Kriegerklasse der maharlika. Diesen folgten die Abhängigen, die alipin.

Bei den Alipin gab es verschiedene Kategorien mit unterschiedlichem Status: Es waren zum Teil landlose Feldarbeiter, zum anderen diejenigen, die ihren Status als freier Mann aufgrund von Verschuldung verloren haben oder für ein Verbrechen bestraft wurden.

Ob die Gebiete der heutigen Philippinen tatsächlich in irgendeiner Form die Hindu-Religion annahmen, konnte bisher nicht belegt werden.

Das erste schriftliche Dokument der philippinischen Geschichte ist die Kupferplatte von Laguna Laguna-Kupferplatteninschrift , die um das Jahr datiert wurde und unter Benutzung der indonesischen Kawi-Schrift in einer seltsamen Mischung aus Sanskrit , Altjavanish, Altmalaiisch und altem Tagalog geschrieben wurde.

Die Kupferplatte wurde vom holländischen Wissenschaftler Antoon Postma überprüft und entziffert. Es handelt sich dabei um eine Urkunde, auf dem der Herrscher von Tondo einem Mann namens Namwaran seine Schulden gegenüber dem Fürsten von Dewata erlässt.

Unklar ist ob bereits der Vorläufer des Luzon-Reiches zu dieser Zeit entstanden war oder Tondo eine Handelsniederlassung eines malaiischen Stadtstaates oder Königreiches war.

Die Baybayin -Schrift, welche noch heute von den Mangyan verwendet wird, leitet sich vermutlich aus der Kawi Schrift ab.

Baybayin ist eine Silbenschrift, welche von oben nach unten geschrieben wird, meistens auf Bambus. In der Missionierungszeit verwendeten die spanischen Missionare Baybayin, um die christliche Lehre zu verbreiten, allerdings wurde Baybayin bis zum Jahrhundert allmählich durch die römische Schrift ersetzt.

Ab dem So werden im Die Kaufleute waren aber nicht nur Händler, sondern auch Botschafter ihrer jeweiligen Lehnsherrn, die politische Kontakte zum Kaiserhof der chinesischen Dynastien knüpften.

Es wird heute angenommen, dass Tondo ein bedeutendes Zentrum für den Dschunkenhandel des Mittelalters darstellte und als Drehkreuz für den südostasiatischen Handel mit China fungierte.

Sie etablierten nach das Luzon-Reich , das in chinesischen Quellen auch als das kleine Song-Reich beschrieben wird. Jahrhunderts andauern sollte.

In der Ära der ersten Ming-Kaiser wurden andere Teile des Archipels tributpflichtig, ebenso wurden territoriale Streitigkeiten in der Sulu-Region am Kaiserhof in Peking geschlichtet.

Aus dieser Zeit sind die ersten Zuchtperlenfarmen in der Sulu-Region überliefert. Jahrhundert kamen Teile der Philippinen unter den kulturellen Einfluss des javanischen Majapahit -Reiches, das Sumatra, Java und Bali unter seine Kontrolle gebracht hatte und stark vom indischen Hinduismus geprägt war.

Le barangay est la plus petite LGU. Le chrome , l' or , le cuivre et le minerai de fer sont les principales ressources naturelles des Philippines.

Les Philippines sont le premier fournisseur de la Chine. Chaque session comporte 14 matchs , avec une pause d'environ 15 minutes entre chaque partie.

Les deux adversaires se portent des coups et parent. Local Government. The parts of Philippines are "local government units" LGUs.

The province is the top unit. There are 79 provinces in the country In the provinces there are cities and municipalities towns.

In these municipalities there are smaller barangays villages. The barangay is the smallest local government unit. All provinces are in 17 regions for administration organisation.

Most government offices have regional offices for the provinces. The regions do not have a separate local government, except for the Muslim Mindanao and Cordillera regions, which have their own power autonomous government.

The Philippines has 7, islands. Together there are about , square kilometers of land. The islands are in three groups: Luzon , Visayas , and Mindanao.

Luzon is the largest island and Mindanao is the second largest. The Visayas are the group of islands in the central part of the Philippines.

The busy port of Manila, on Luzon, is the country's capital and it is the second-largest city after Quezon City.

In the Visayas, Cebu City is the largest city. In Mindanao, Davao City is the largest city. The climate is hot, humid there is a lot of water in the air , and tropical.

The average temperature all year is around Filipinos usually say there are three seasons : Tag-init or Tag-araw the hot season or summer from March to May , Tag-ulan the rainy season from June to November , and Tag-lamig the cold season from December to February.

The Philippines is in the Pacific Ring of Fire zone of frequent earthquakes and volcanic eruptions. Most of the mountainous islands had a lot of tropical rainforests a long time ago.

They started as volcanoes. The highest place is Mount Apo on Mindanao at 2, m. Many volcanoes in the country, for example Mount Mayon , are active.

The country also has about 19 typhoons per year. Taal Volcano is an island in Taal Lake. It is in an ancient caldera in Batangas Province. It is about 2 hours by bus going south from Manila.

The jump-off point in Talisay is suitable for day trips and overnighters. There are many environmental problems in the Philippines.

One of them is overfishing in many areas, which lead to pitiful catches. Forest losses have also affected the Philippines with serious soil erosion , which is threatening the Philippines biodiversity.

Philippine ligt in het zeekleipoldergebied op een hoogte van ongeveer 1,5 meter. In de omgeving vindt men landbouw en tuinbouw.

Vroeger aan de Braakman gelegen, later via het Philippinekanaal daarmee verbonden. Verder naar het westen ligt het Isabellakanaal.

Vanaf is de Braakman ingepolderd, waarbij de Braakmanpolder is ontstaan. Beide genoemde kanalen komen nu samen in de Braakmankreek.

In het nabijgelegen Belgische gebied liggen meer kreken, wielen en kanalen zoals de Zwartsluisbeek , welke naar het westen overgaat in het Leopoldkanaal.

Uit Wikipedia, de vrije encyclopedie. Philippine Plaats in Nederland. Die älteste Person jeder Familie konnte dann für die ganze Familie aus dieser Unterliste einen Namen für seine Familie aussuchen.

Da durch dieses System Orte nur Namen bekamen, die mit einem bestimmten Buchstaben begannen, kann man aus vielen Namen die lokale Herkunft erkennen.

Die Liste, auf die alle philippinischen Familiennamen zurückgehen, ist als Claveria-Liste bekannt. Einwohner der Philippinen, die bereits vor dem Claveria-Dekret einen nicht-spanischen Nachnamen hatten, konnten diesen jedoch behalten.

Wer beweisen konnte, dass seine Familie bereits seit mindestens vier Generationen einen spanischen Nachnamen verwendete, durfte diesen ebenfalls behalten.

Die Philippinen waren von den kulturellen Entwicklungen auf dem Festland und den Inseln Südostasiens vom frühen Mittelalter bis zur Neuzeit weitgehend abgeschnitten.

Aus älterer Zeit bestehen vielfache kulturelle Verbindungen zwischen den philippinischen Inseln und dem übrigen Südostasien.

Die älteste philippinische Musiktradition wird im Norden von den Igorot und verwandten Völkern in den Kordilleren Luzons gepflegt.

Manche sind für ein solistisches Spiel, andere für kleine Ensembles vorgesehen. Dazu gehören mehrsaitige Bambusröhren zithern , die bei den Kalinga und Bontoc kolitong genannt werden, Klappern , Gabelbecken Ifugao: hangar und Bambusschlaggabeln Kalinga: balingbing, Isneg: paginggeng aus einem geschlitzten Bambusabschnitt, Brettzithern Ifugao: taddeng mit drei bis vier Drahtsaiten, Stampfrohre, Xylophone , Rahmenmaultrommeln Kalinga: ulibao, vom Typ der indonesischen genggong , Nasenflöten und Kernspaltflöten der indonesischen suling entsprechend.

Bei Hochzeiten und Totenritualen treten Chöre mit Vorsänger auf Ibaloi: badiw , die Kalinga begleiten Friedenszeremonien, welche das Zusammenleben mit benachbarten Ethnien gewährleisten, und Hochzeiten mit formal streng festgelegten, dango und ading genannten Gesangsformen.

Die gangsa -Musik bildet die strukturelle Grundlage, an der sich die Unterhaltungsmusik orientiert. Die zweite, von Luzon unabhängige Musiktradition ist durch die Verwendung von Buckel gongs charakterisiert.

Sie kam ab dem Jahrhundert zunächst mit muslimischen Seefahrern und Händlern ins Land und ist in den Siedlungsgebieten der muslimischen Bevölkerungsgruppen auf den südlichen Inseln verbreitet.

Die kulintang genannten Ensembles mit mehreren waagrecht in einer Reihe gelagerten Buckelgongs kulintang auch als Name des Instruments , einem senkrecht aufgehängten Buckelgong agung , einer Vierergruppe Buckelgongs gandingan und einer Bechertrommel dabakan sind besonders mit dem indonesischen gamelan verwandt.

Das kulintang spielt die Melodie, während die anderen Gongs und die Trommel einen Rhythmus ergänzen. Weit verbreitet im Süden ist die Bambusmaultrommel kubing , daneben kommen Bambus schlitztrommeln und Bambusxylophone vor.

Zu den Saiteninstrumenten im Süden gehören die zweisaitige Boots laute kutiyapi formverwandt mit der sape in Borneo, namensverwandt mit der javanischen kacapi , mehrere Bambusröhrenzithern und eine einsaitige Fiedel, die regional durch eine abgewandelte europäische Violine wie in Indonesien biola ersetzt wurde.

Die muslimischen Ethnien pflegen zahlreiche, häufig melismatische Gesangsstile, darunter die epischen Gesänge baat und darangan sowie Liebeslieder bayok.

Die am weitesten verbreitete Volksmusiktradition geht auf den Einfluss christlicher Missionare und die annähernd vier Jahrhunderte andauernde spanische Kolonialherrschaft zurück.

Hierdurch wurden vielerorts einheimische Musikstile völlig verdrängt. Die Missionare führten das Orgel-, Gitarren- und Flötenspiel ein.

Hinzu kamen spanische Unterhaltungstänze. Ende des Jahrhunderts wurden nach europäischem Vorbild Musikschulen, Sinfonieorchester und Chöre gegründet.

In der Tagalog -Sprachregion sind die typisch spanischen Gitarrenensembles rondalla und die Blechblaskapellen banda beliebt.

Hinzu kommen zu christlichen Festtagen gehörende Musik- und Gesangsformen pasyon, epischer Gesang über das Leben Christi. Ein besonders geschätztes Liebesliedgenre in der Sprache Tagalog, das Anfang des Es geht vor allem auf die beiden Komponisten Nicanor Abelardo — und Francisco Santiago — zurück.

Die Vorbilder der modernen Popmusik stammen hauptsächlich aus den Vereinigten Staaten. In der amerikanischen Zeit — wurden neben europäischer Klassik auch Jazz und amerikanischer Folk eingeführt.

Santos — und Amada Santos Ocampo — Die philippinische Küche vereinigt spanisch - mexikanische , chinesische , indische , japanische und amerikanische Einflüsse, die auf die Regionalküchen der unterschiedlichen ethnischen Gruppen der Philippinen gewirkt haben.

In vorspanischer Zeit kamen viele hinduistische und buddhistische Elemente auf die Philippinen, da die Philippinen unter dem Einfluss der Sri-Vijaya- und Majapahit-Reiche standen.

Infolge der Jahre dauernden Kolonisation durch die Spanier flossen auch viele spanische und mexikanische Traditionen in die Kultur mit ein, und nach kamen zusätzlich noch amerikanische Einflüsse auf die Insel.

Die christlichen Feiertage werden ausgiebig gefeiert, allerdings ganz anders als in Europa. Zu Allerheiligen und Allerseelen kampieren Familienangehörige in den Friedhöfen, es herrscht eher Partystimmung als Trauer, da man den Toten eine Freude machen möchte.

Weihnachten auf den Philippinen wird vom Dezember an gefeiert, es gibt bis zum Dezember Messen um 4 Uhr morgens, misa de gallo Hahnenmesse genannt.

Der Beginn der Weihnachtssaison ist am 1. Januar Dreikönigstag. In der Karwoche steht das öffentliche Leben still, am Karfreitag und Karsamstag sind Kinos geschlossen.

In Manila findet am 9. Bei dieser Prozession dürfen nur Männer zugegen sein. Am Ende wählt eine Jury den schönsten Festwagen.

Andere bekannte populäre Legenden auf den Philippinen sind die Geschichte um die Prinzessin Urduja , die Maragtas-Legende und die Legende um das Gesetzbuch von Kalantiaw ; diese Legenden gehören zur Pflichtlektüre in den Schulen, auch wenn es eine Kontroverse um deren Authentizität gibt.

Trotz starker Verwestlichung und Christianisierung glauben viele Filipinos immer noch an die Existenz solcher Wesen, besonders in den Provinzen.

Es gibt auch Berichte von Sichtungen, die aber oft unbestätigt blieben. Da das Land aus vielen Inseln besteht und von vielen ethnischen Gruppen bewohnt wird, ist die philippinische Mythologie sehr zersplittert.

Zu den beliebtesten Sportarten gehören Basketball , Boxen und Poolbillard. Die philippinischen Basketballspieler wurden , , , und fünfmal asiatischer Meister.

Der aktuell bekannteste philippinische Sportler ist der mehrfache Boxweltmeister Manny Pacquiao. Sie sind weithin bekannt für effektive, letale Messertechniken und extrem schnelle Doppelstockformen.

Expats und Philippinos meist aus dem nahegelegenen Manila erkundeten die Unterwasserwelt an Wochenenden.

Heute findet man internationale Tauchbasen und Resorts über das ganze Archipel verteilt. Puerto Galera auf Mindoro war und ist bis heute eine Taucherhochburg.

Hier kann man verschiedenen Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg betauchen. Tauchsafaris werden auch auf den Philippinen immer beliebter.

Die Philippinen liegen im Korallendreieck und weisen eine überdurchschnittliche Artenvielfalt auf. Seit Jahren wird in vielen Gebieten erfolgreich gegen Dynamit- und Cyanidfischerei angekämpft.

Die meisten Tauchplätze befinden sich küstennah und sind in wenigen Minuten von der jeweiligen Basis aus per Boot zu erreichen.

Es werden aber auch anderen Brevets von internationalen Tauchorganisationen anerkannt. Auf Luzon befinden sich die berühmten Reisterrassen von Banaue und Batad sowie die Vulkane Pinatubo , Taal und Mayon den viele als den schönsten Vulkan der Welt ansehen, da er sich als nahezu perfekter Kegel aus einer flachen Ebene erhebt.

Bemerkenswert sind ebenso die vielen Strände, die die Küsten der Philippinen bieten. Weitestgehend unbekannt ist die historische spanische Altstadt von Vigan.

Es finden sich zahlreiche Spanische Festungen auf den Philippinen , die zum Teil gut erhalten sind. Insgesamt wurden Hügel in dieser Form in dem Gebiet gezählt.

In Cebu City zählt der daoistische Tempel zu den architektonischen Glanzstücken. Das Staatsgebiet der Philippinen umfasst ca. Mindoro und Palawan :.

Mediendatei abspielen. Siehe auch : Liste der Städte auf den Philippinen. Siehe auch : Feiertage auf den Philippinen. Inseln und Inselgruppen der Philippinen.

Inseln und Inselgruppen in der Bicol-Region. Inseln und Inselgruppen in der Region Cagayan Valley. Inseln und Inselgruppen in der Region Central Visayas.

Inseln und Inselgruppen in der Region Eastern Visayas. Inseln und Inselgruppen in der Region Western Visayas.

Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Bicol. Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Central Luzon.

Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Cordillera Central. Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Sierra Madre. Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Central Visayas.

Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Eastern Visayas. Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Western Visayas.

Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Caraga. Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Cotabato.

Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Davao-Region. Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Northern Mindanao.

Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Region Zamboanga Peninsula. Republik der Philippinen, abgerufen am März Siehe: The Philippines.

September Abgerufen am Februar In: google. Google Inc. März , abgerufen am April Januar , abgerufen am 2.

In: Klimareporter. November , abgerufen am 4. November deutsch. Bos, H. In: Marine Biodiversity Records. Bos, Girley S. Gumanao: Seven new records of fishes Teleostei: Perciformes from coral reefs and pelagic habitats in Southern Mindanao, the Philippines.

Bos: Upeneus nigromarginatus, a new species of goatfish Perciformes: Mullidae from the Philippines. In: Raffles Bulletin of Zoology.

Bos, G. Gumanao, F. Salac: A newly discovered predator of the crown-of-thorns starfish.

Aber man Philippinen Wikipedia nicht auf die TГrme Philippinen Wikipedia das fГr manche München Heraklion. - Beitrags-Navigation

Utang na loob Dankbarkeitsschuld durchdringt sämtliche Poren sozialer Beziehungen. Eskayan is an artificial auxiliary language created as the embodiment of a Bohol nation in the aftermath of the Philippine—American War. Spiegel Online, 2. The Chief of the Navy has administrative and operational control over both commands. Help Learn to Online Piratenspiel Community portal Recent changes Upload file. Most educated Filipinos are bilinguals and speak English as one London Premier League Clubs their languages. Religion in the Philippines is marked by a majority of people being adherents of the Christian faith. At least 92% of the population is Christian; about 81% belong to the Catholic Church while about 11% belong to Protestantism, Orthodoxy, Restorationist and Independent Catholicism and other denominations such as Iglesia Filipina Independiente, Iglesia ni Cristo, Seventh-day Adventist Church. Prostitution in the Philippines is illegal, although somewhat tolerated, with law enforcement being rare with regards to sex workers. Penalties range up to life imprisonment for those involved in trafficking, which is covered by the Anti-Trafficking in Persons Act of Philippine English (similar and related to American English) is any variety of English native to the Philippines, including those used by the media and the vast majority of educated Filipinos. English is taught in schools as one of the two official languages of the country, the other being Filipino (Tagalog). This page was last edited on 21 October , at Files are available under licenses specified on their description page. All structured data from the file and property namespaces is available under the Creative Commons CC0 License; all unstructured text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may apply. The Philippines (/ ˈ f ɪ l ə p iː n z / (); Filipino: Pilipinas [ˌpɪlɪˈpinɐs] or Filipinas [fɪlɪˈpinɐs]), officially the Republic of the Philippines (Filipino: Republika ng Pilipinas), is an archipelagic country in Southeast Asia.
Philippinen Wikipedia

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 thoughts on “Philippinen Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.